Eidgenössischer Schwingerverband / Association fédérale de lutte suisse

Schwinghallenneubauten / Infoveranstaltung SRF / HKESV / Hilfsfonds

Die Mitglieder des Zentralvorstandes ESV trafen sich am 5. Februar 2020 in Suhr zur ersten Sitzung im Kalenderjahr. Diese Sitzung war zugleich die letzte in der bisherigen Zusammensetzung, denn an der nächsten ZV-Sitzung vom Freitag, 13. März 2020 im Vorfeld der AV 2020 in Pratteln werden neben den «alten» auch schon die «neuen» Verbandsvertreter, sowie der designierte Obmann und der designierte Technische Leiter anwesend sein.

Die beiden Gesuche der Schwingklubs Zurzach (Schwinghallenneubau in Döttingen) und Schwingklub Zürichsee linkes Ufer (Schwinghallenneubau in Wädenswil) für die Unterstützung der Realisierung der Projekte wurde mit je CHF 10'000.- gutgeheissen.

Die Koordinationssitzung mit Vertretern des SRF, den Teilverbandsschwingfest OKs 2020/2021, den Berg OKs, den Medienchefs der Teilverbände und den Vertretern des ZV ESV hat am 21. Januar 2020 in Reiden LU stattgefunden. Dabei konnten die gängigen Schnittstellenthemen eingehend besprochen werden und alle Teilverbandsschwingfeste 2020/2021, wie auch alle Bergkranzschwingfeste werden live entweder auf einem der Kanäle von SRF oder im Livestream auf der SRF-App übertragen.

An die Hilfsfond des ESV und der HK ESV kann aus dem Verkauf des Buches «das Eidgenössische Schwingfest 2019» und dem «Schwingerkalender 2020» je CHF 8'000.- ausgeschüttet werden.

Dem Antrag der Verwaltungskommission der HK ESV, dass die Schwinger ab dem 40. Lebensjahr in Zukunft nicht mehr speziell ausgelobt aufgeführt werden, wurde stattgegeben.

Die AV ESV soll, um Terminkollisionen zu vermeiden, in Zukunft, wenn möglich immer am dritten März-Wochenende stattfinden. Im Jahr 2022 wird diese Regelung erstmals zur Anwendung kommen und sie wird am 19./20. März in Plaffeien/Schwarzsee stattfinden.

Der Technische Leiter Jungschwingen ESV, Res Betschart, stellte das in den letzten Monaten erschaffene Nachwuchskonzept ESV vor. Dieses wurde von den Mitgliedern des ZV einstimmig genehmigt. Nun wird das Konzept noch finalisiert und dann Swiss Olympic zur Prüfung und Genehmigung vorgelegt.

Rolf Gasser,
Leiter Geschäftsstelle

zurück zur Übersicht